WorksheetFunction.Pmt (Excel)

Berechnet die konstante Zahlung einer Annuität pro Periode, wobei konstante Zahlungen und ein konstanter Zinssatz vorausgesetzt werden.

Eine ausführlichere Beschreibung der Argumente in PMTfinden Sie in der PV -Funktion. In der folgenden Tabelle werden die Werte aufgeführt, die für Arg5 verwendet werden können.

Syntax : expression.Pmt (Arg1, Arg2, Arg3, Arg4, Arg5)

Dim dblArg1 As Double: dblArg1 = 
Dim dblArg2 As Double: dblArg2 = 
Dim dblArg3 As Double: dblArg3 = 
Dim dblPmt As Double
dblPmt = WorksheetFunction.Pmt(Arg1:=dblArg1, Arg2:=dblArg2, Arg3:=dblArg3)

Arguments

Hier sind die benannte Argumente :

Arg1 (Double) - Zins – der Zinssatz pro Periode (Zahlungszeitraum).

Arg2 (Double) - Zzr gibt an, über wie viele Perioden die jeweilige Annuität (Rente) gezahlt wird. (Zzr = Anzahl der Zahlungszeiträume).

Arg3 (Double) - Bw ist der Barwert oder der Gesamtbetrag, den eine Reihe zukünftiger Zahlungen zum gegenwärtigen Zeitpunkt wert ist. Dieser Wert wird auch "Kreditbetrag" genannt. (Bw = Barwert).

Die folgenden Argumente sind optional

Arg4 - Zw – der zukünftige Wert oder der Kassenbestand, den Sie nach Tätigung der letzten Zahlung erzielen möchten

Arg5 - Typ – die Zahl 0 (null) oder 1; Gibt an, wann Zahlungen fällig sind