Selection.PasteSpecial (Word)

Fügt den Inhalt der Zwischenablage ein.

Im Gegensatz zur Paste -Methode können Sie mit PasteSpecial das Format der eingefügten Informationen steuern und (optional) einen Link zur Quelldatei (beispielsweise ein Microsoft Excel Arbeitsblatt) erstellen.

PasteSpecial (IconIndex, Link, Placement, DisplayAsIcon, DataType, IconFileName, IconLabel)

Selection.Collapse Direction:=wdCollapseStart 
Selection.PasteSpecial DataType:=wdPasteText

Arguments

Optional arguments

Die folgenden Argumente sind optional

IconIndex (Integer) - Wenn für DisplayAsIcon der Wert True gilt, ist dieses Argument eine Zahl, die dem Symbol entspricht, das Sie in der durch IconFilename angegebenen Programmdatei verwenden möchten.

Link (Boolean) - True, um eine Verknüpfung zur Quelldatei des Inhalts der Zwischenablage zu erstellen.

Placement (WdOLEPlacement) - Dies kann eine der WdOLEPlacement -Konstanten sein.

Mögliche Rückgabewerte sind wdFloatOverText - Über den Text legen, wdInLine - In einer Linie mit dem Text.

DisplayAsIcon (Boolean) - True, um die Verknüpfung als Symbol anzuzeigen.

DataType (WdPasteDataType) - Ein Format für den Inhalt der Zwischenablage, wenn er in das Dokument eingefügt wird.


Dies sind mögliche Werte für

WdPasteDataType

IconFileName (String) - Wenn für DisplayAsIcon der Wert True gilt, ist dieses Argument der Pfad und Dateiname für die Datei, in der das anzuzeigende Symbol gespeichert ist.

IconLabel (String) - Wenn für DisplayAsIcon der Wert True gilt, ist dieses Argument der Text, der unterhalb des Symbols angezeigt wird.