Klasse HeaderFooter - eine einzelne Kopf- oder Fußzeile (Word VBA)

Die Klasse HeaderFooter stellt eine einzelne Kopf- oder Fußzeile dar.

Um eine HeaderFooter -Klassenvariable zu verwenden, muss sie zuerst instanziert werden, beispielsweise

Dim hfr as HeaderFooter
Set hfr = Selection.HeaderFooter

Die folgenden Prozeduren können zum Festlegen der HeaderFooter Klassenvariablen verwendet werden : HeadersFooters.Item und Selection.HeaderFooter.

For Each

Hier ist ein Beispiel für die Verarbeitung der HeaderFooter -Elemente in einer Sammlung

Dim hfrFooter As HeaderFooter
For Each hfrFooter In Footers
	
Next hfrFooter

Exists

True, wenn das angegebene HeaderFooter-Objekt vorhanden ist.

Standardmäßig ist die primäre Kopf- und Fußzeile in allen neuen Dokumenten vorhanden.

Dim secTemp As Section 
 
Set secTemp = ActiveDocument.Sections(1) 
If secTemp.Headers(wdHeaderFooterFirstPage).Exists = True Then 
 secTemp.Headers(wdHeaderFooterFirstPage).Range.Text = _ 
 "First Page" 
End If

Index

Gibt einen WdHeaderFooterIndex -Wert zurück, der die angegebene Kopf-oder Fußzeile in einem Dokument oder Abschnitt darstellt. Mögliche Rückgabewerte sind wdHeaderFooterEvenPages - Gibt alle Kopf- oder Fußzeilen auf geradzahligen Seiten zurück, wdHeaderFooterFirstPage - Gibt die erste Kopf- bzw. Fußzeile in einem Dokument oder Abschnitt zurück, wdHeaderFooterPrimary - Gibt die Kopf- oder Fußzeile mit Ausnahme der ersten Seite auf allen Seiten eines Dokuments oder eines Abschnitts zurück.

Sub ChangeFirstPageFooter() 
 Dim hdrFirstPage As HeaderFooter 
 
 Set hdrFirstPage = ActiveDocument.Sections(1).Headers(wdHeaderFooterFirstPage) 
 
 If hdrFirstPage.Index = wdHeaderFooterFirstPage Then 
 With hdrFirstPage.Shapes.AddShape(Type:=msoShapeHeart, _ 
 Left:=36, Top:=36, Width:=36, Height:=36) 
 .Fill.ForeColor.RGB = RGB(Red:=255, Green:=0, Blue:=0) 
 End With 
 End If 
 
End Sub

IsEmpty

Dim booIsEmpty As Boolean
booIsEmpty = Selection.HeaderFooter.IsEmpty

IsHeader

True , wenn das angegebene HeaderFooter -Objekt eine Kopfzeile ist.

With ActiveDocument.ActiveWindow.ActivePane.View 
 .Type = wdPrintView 
 .SeekView = wdSeekCurrentPageHeader 
End With 
 
If Selection.HeaderFooter.IsHeader = True Then 
 ActiveDocument.ActiveWindow.ActivePane.View _ 
 .SeekView = wdSeekCurrentPageFooter 
End If 
 
Selection.HeaderFooter.PageNumbers.Add

LinkToPrevious

True, wenn die angegebene Kopf- oder Fußzeile mit der entsprechenden Kopf- oder Fußzeile im vorherigen Abschnitt verknüpft ist.

Wenn eine Kopf- oder Fußzeile verknüpft ist, entspricht ihr Inhalt der vorherigen Kopf- oder Fußzeile.

ActiveDocument.Sections(1) _ 
 .Headers(wdHeaderFooterPrimary).PageNumbers.Add

PageNumbers

Gibt eine PageNumbers -Auflistung zurück, die alle Seitenzahlfelder darstellt, die in der angegebenen Kopf-oder Fußzeile enthalten sind.

Informationen zum Zurückgeben eines einzelnen Elements einer Auflistung finden Sie unter zurückgeben eines Objekts aus einer Auflistung.

Set myDoc = Documents.Add 
With myDoc.Sections(1).Footers(wdHeaderFooterPrimary) 
 .PageNumbers.Add PageNumberAlignment := wdAlignPageNumberCenter 
End With

Range

Gibt ein Range -Objekt zurück, das den Teil eines Dokuments darstellt, der in der angegebenen Kopf-oder Fußzeile enthalten ist.

Dim rngRange As Range
Set rngRange = Selection.HeaderFooter.Range

Shapes

Gibt eine Shapes -Auflistung zurück, die alle Shape -Objekte in einer Kopf-oder Fußzeile darstellt.

Diese Auflistung kann Zeichnungen, Formen, Bilder, OLE-Objekte, ActiveX-Steuerelemente, Textobjekte und Legenden enthalten. Wenn Sie einem Dokument die Shapes-Eigenschaft zuweisen, werden alle Shape-Objekte im Hauptartikel des Dokuments mit Ausnahme der Kopf- und Fußzeilen zurückgegeben.

MsgBox ActiveDocument.Sections(1). _ 
 Headers(wdHeaderFooterPrimary).Shapes.Count