WorksheetFunction.Prob (Excel)

Gibt die Wahrscheinlichkeit für ein von zwei Werten eingeschlossenes Intervall zurück.

Wenn ein beliebiger Wert in prob_range ≤ 0 oder ein beliebiger Wert in prob_range > 1 ist, gibt prob die #Num! Wenn die Summe der Werte in prob_range ≥ 1 ist, gibt prob die #Num! Wenn upper_limit ausgelassen wird, gibt prob die Wahrscheinlichkeit zurück, gleich Lower_limit zu sein. Wenn x_range und prob_range eine unterschiedliche Anzahl von Datenpunkten enthalten, gibt prob den Fehlerwert #N/a zurück.

Syntax : expression.Prob (Arg1, Arg2, Arg3, Arg4)

Dim dblArg3 As Double: dblArg3 = 
Dim dblProb As Double
dblProb = WorksheetFunction.Prob(Arg1:=, Arg2:=, Arg3:=dblArg3)

Arguments

Hier sind die benannte Argumente :

Arg1 - Beob_Werte – ein Bereich von Realisationen der Zufallsvariablen, denen Wahrscheinlichkeiten zugeordnet sind

Arg2 - Beob_Wahrsch – die Wahrscheinlichkeiten zu den beobachteten Werten

Arg3 (Double) - Untergrenze – die untere Grenze der Werte, deren Wahrscheinlichkeit berechnet werden soll.

Das folgendes Argument ist optional

Arg4 - Obergrenze – die optionale obere Grenze der Werte, deren Wahrscheinlichkeit berechnet werden soll