AccrInt verwandte Prozeduren in der Klasse WorksheetFunction (Excel VBA)

Diese Seite enthält die Prozeduren der Klasse WorksheetFunction zum Thema AccrInt: AccrInt und AccrIntM

AccrInt

Gibt die aufgelaufenen Zinsen für ein Wertpapier zurück, das regelmäßig Zinsen abwirft.

Syntax : expression.AccrInt (Arg1, Arg2, Arg3, Arg4, Arg5, Arg6, Arg7)

Dim dblAccrInt As Double
dblAccrInt = WorksheetFunction.AccrInt(Arg1:=, Arg2:=, Arg3:=, Arg4:=, Arg5:=, Arg6:=)

Arguments

Hier sind die benannte Argumente :

Arg1 - Emissionsdatum - das Emissionsdatum des Wertpapiers

Arg2 - Erster Zins - der erste Zinstermin des Wertpapiers

Arg3 - Abrechnung - das Abrechnungsdatum des Wertpapiers

Arg4 - Zins - der jährliche Kuponzinssatz des Wertpapiers

Arg5 - Nennwert - der Nennwert des Wertpapiers

Arg6 - Häufigkeit - die Anzahl der Zinszahlungen pro Jahr

Das folgendes Argument ist optional

Arg7 - Basis - die Art der zu verwendenden Basis für die Zählung der Zinstage

AccrIntM

Gibt die aufgelaufenen Zinsen für ein Wertpapier zurück, das bei Fälligkeit Zinsen abwirft.

Syntax : expression.AccrIntM (Arg1, Arg2, Arg3, Arg4, Arg5)

Dim dblAccrIntM As Double
dblAccrIntM = WorksheetFunction.AccrIntM(Arg1:=, Arg2:=, Arg3:=, Arg4:=)

Arguments

Hier sind die benannte Argumente :

Arg1 - Das Emissionsdatum des Wertpapiers

Arg2 - Das Fälligkeitsdatum für das Wertpapier

Arg3 - Der jährliche Kuponzinssatz des Wertpapiers

Arg4 - Der Nennwert des Wertpapiers

Das folgendes Argument ist optional

Arg5 - Die Basis, auf der die Zinstage gezählt werden