Klasse ODBCError (Excel VBA)

Die Klasse ODBCError stellt einen ODBC-Fehler dar, der durch die zuletzt ausgeführte ODBC-Abfrage generiert wurde.

Set

Um eine ODBCError -Klassenvariable zu verwenden, muss sie zuerst instanziert werden, beispielsweise

Dim odber as ODBCError
Set odber = Application.ODBCErrors(Index:=1)

Die folgenden Prozeduren können zum Festlegen der ODBCError Klassenvariablen verwendet werden : ODBCErrors.Item und Application.ODBCErrors

For Each

Hier ist ein Beispiel für die Verarbeitung der ODBCError -Elemente in einer Sammlung

Dim odber As ODBCError
For Each odber In Application.ODBCErrors
	
Next odber

ErrorString

Gibt einen String-Wert zurück, der die ODBC-Fehlerzeichenfolge darstellt.

Dim strErrorString As String
strErrorString = Application.ODBCErrors(1).ErrorString

Parent

Gibt das übergeordnete Objekt für das angegebene Objekt zurück.

SqlState

Gibt den SQL-Statusfehler zurück.

Eine Erläuterung des spezifischen Fehlers finden Sie in der SQL-Dokumentation.

With Worksheets(1).QueryTables(1) 
 .Refresh 
 Set errs = Application.ODBCErrors 
 If errs.Count > 0 Then 
 Set r = .Destination.Cells(1) 
 r.Value = "The following errors occurred:" 
 c = 0 
 For Each er In errs 
 c = c + 1 
 r.offset(c, 0).value = er.ErrorString 
 r.offset(c, 1).value = er.SqlState 
 Next 
 Else 
 MsgBox "Query complete: all records returned." 
 End If 
End With

ODBCErrors.Count

Gibt einen Long-Wert zurück, der die Anzahl der Objekte in der Auflistung darstellt.

Dim lngCount As Long
lngCount = Application.ODBCErrors.Count

ODBCErrors.Item

Gibt ein einzelnes Objekt aus einer Auflistung zurück.

Syntax : expression.Item (Index)

Index: Die Indexnummer für das Objekt

ODBCErrors.Parent

Gibt das übergeordnete Objekt für das angegebene Objekt zurück.