Coupons verwandte Prozeduren in der Klasse WorksheetFunction (Excel VBA)

Diese Seite enthält die Prozeduren der Klasse WorksheetFunction zum Thema Coupons: CoupDayBs, CoupDays, CoupDaysNc, CoupNcd, CoupNum und CoupPcd

CoupDayBs

Gibt die Anzahl der Tage vom Anfang des Zinstermins bis zum Abrechnungstermin zurück.

In der folgenden Tabelle werden die Werte für Arg4 aufgeführt.

Syntax : expression.CoupDayBs (Arg1, Arg2, Arg3, Arg4)

Dim dblCoupDayBs As Double
dblCoupDayBs = WorksheetFunction.CoupDayBs(Arg1:=, Arg2:=, Arg3:=)

Arguments

Hier sind die benannte Argumente :

Arg1 - Das Abrechnungsdatum des Wertpapiers

Arg2 - Das Fälligkeitsdatum für das Wertpapier

Arg3 - Die Anzahl der Zinszahlungen pro Jahr

Das folgendes Argument ist optional

Arg4 - Die Basis, auf der die Zinstage gezählt werden

CoupDays

Gibt die Anzahl der Tage in der Coupon Periode zurück, die das Abrechnungsdatum enthalten.

Syntax : expression.CoupDays (Arg1, Arg2, Arg3, Arg4)

Dim dblCoupDays As Double
dblCoupDays = WorksheetFunction.CoupDays(Arg1:=, Arg2:=, Arg3:=)

Arguments

Hier sind die benannte Argumente :

Arg1 - Das Abrechnungsdatum des Wertpapiers

Arg2 - Das Fälligkeitsdatum für das Wertpapier

Arg3 - Die Anzahl der Zinszahlungen pro Jahr

Das folgendes Argument ist optional

Arg4 - Die Basis, auf der die Zinstage gezählt werden

CoupDaysNc

Gibt die Anzahl der Tage vom Abrechnungstermin bis zum nächsten Zinstermin zurück.

Syntax : expression.CoupDaysNc (Arg1, Arg2, Arg3, Arg4)

Dim dblCoupDaysNc As Double
dblCoupDaysNc = WorksheetFunction.CoupDaysNc(Arg1:=, Arg2:=, Arg3:=)

Arguments

Hier sind die benannte Argumente :

Arg1 - Das Abrechnungsdatum des Wertpapiers

Arg2 - Das Fälligkeitsdatum für das Wertpapier

Arg3 - Die Anzahl der Zinszahlungen pro Jahr

Das folgendes Argument ist optional

Arg4 - Die Basis, auf der die Zinstage gezählt werden

CoupNcd

Gibt eine Zahl zurück, die den nächsten Zinstermin nach dem Abrechnungstermin darstellt.

Syntax : expression.CoupNcd (Arg1, Arg2, Arg3, Arg4)

Dim dblCoupNcd As Double
dblCoupNcd = WorksheetFunction.CoupNcd(Arg1:=, Arg2:=, Arg3:=)

Arguments

Hier sind die benannte Argumente :

Arg1 - Das Abrechnungsdatum des Wertpapiers

Arg2 - Das Fälligkeitsdatum für das Wertpapier

Arg3 - Die Anzahl der Zinszahlungen pro Jahr

Das folgendes Argument ist optional

Arg4 - Die Basis, auf der die Zinstage gezählt werden

CoupNum

Gibt die Anzahl der Zinstermine zwischen Abrechnungs- und Fälligkeitsdatum zurück, aufgerundet auf den nächsten ganzen Termin.

Syntax : expression.CoupNum (Arg1, Arg2, Arg3, Arg4)

Dim dblCoupNum As Double
dblCoupNum = WorksheetFunction.CoupNum(Arg1:=, Arg2:=, Arg3:=)

Arguments

Hier sind die benannte Argumente :

Arg1 - Das Abrechnungsdatum des Wertpapiers

Arg2 - Das Fälligkeitsdatum für das Wertpapier

Arg3 - Die Anzahl der Zinszahlungen pro Jahr

Das folgendes Argument ist optional

Arg4 - Die Basis, auf der die Zinstage gezählt werden

CoupPcd

Ausdruck. ZINSTERMVZ (Arg1, arg2, arg3, arg4)

Syntax : expression.CoupPcd (Arg1, Arg2, Arg3, Arg4)

Dim dblCoupPcd As Double
dblCoupPcd = WorksheetFunction.CoupPcd(Arg1:=, Arg2:=, Arg3:=)

Arguments

Hier sind die benannte Argumente :

Arg1 - Das Abrechnungsdatum des Wertpapiers

Arg2 - Das Fälligkeitsdatum für das Wertpapier

Arg3 - Die Anzahl der Zinszahlungen pro Jahr

Das folgendes Argument ist optional

Arg4 - Die Basis, auf der die Zinstage gezählt werden