Range.Find (Excel)

Sucht bestimmte Informationen in einem Bereich.

Diese Methode gibt Nothing zurück, wenn keine Übereinstimmung gefunden wird. Die Einstellungen für LookIn, LookAt, SearchOrder und MatchByte werden gespeichert, sobald Sie diese Methode verwenden. Mit den Methoden FindNext und FindPrevious können Sie die Suche wiederholen. Wenn die Suche das Ende des angegebenen Suchbereichs erreicht, erfolgt ein Umbruch zum Anfang des Bereichs. Wenn Sie bei der Suche von Zellen ein komplexeres Suchmuster verwenden wollen, können Sie eine For Each...Next-Anweisung mit dem Like-Operator verwenden.

Find (What, After, LookIn, LookAt, SearchOrder, SearchDirection, MatchCase, MatchByte, SearchFormat)

Dim strWhat As String: strWhat = 
Dim rngFind As Range
Set rngFind = Worksheets("Sheet1").Range("A1:A10").Find(What:=strWhat)

Arguments

Ein benanntes Argument

What - Der Inhalt, nach dem gesucht werden soll

Optional arguments

Die folgenden Argumente sind optional

After - Die Zelle, nach der mit der Suche begonnen werden soll

LookIn - Kann eine der folgenden XlFindLookIn-Konstanten sein: xlFormulas, xlValues, xlComments oder xlCommentsThreaded

LookAt - Kann eine der folgenden XlLookAt-Konstanten sein: xlWhole oder xlPart

SearchOrder - Kann eine der folgenden XlSearchOrder-Konstanten sein: xlByRows oder xlByColumns

SearchDirection (XlSearchDirection) - Die Suchrichtung.

Möglichen Werte sind xlNext - Sucht im Bereich nach dem nächsten übereinstimmenden Wert, xlPrevious - Sucht im Bereich nach dem vorherigen übereinstimmenden Wert.

MatchCase - Mit True wird die Groß- und Kleinschreibung bei der Suche berücksichtigt

MatchByte - Wird nur verwendet, wenn Sie Double-Byte-Sprachunterstützung ausgewählt oder installiert haben

SearchFormat - Das Format für die Suche

Range.Find Prozedur Builder